Suche

Arten von Muskelfasertypen


Unsere Muskulatur besteht aus Muskelfasern, die sich in schnellen oder langsamen unterscheiden lassen. Der Anteil ist bei jeden von uns unterschiedlich, von Muskel zu Muskel in ihrer Funktion entsprechend verschieden und scheint genetisch festgelegt zu sein.

ST-FASERN (slow-twitch) rote Muskelfasern

ST-Fasern sind langsam arbeitende Fasern mit einer grossen Ermüdungsresistenz. Diese Muskelfasern wären demnach für Sportarten oder Tätigkeiten mit langer Ausdauer bestens geeignet. FT-FASERN (fast-twitch) schnelle Muskelfasern FT Fasern sind weisse Muskelfasern, die sehr schnell reagieren können, jedoch schnell ermüden. Sie ermöglichen kräftige Kontraktionen (Zusammenziehen des Muskels). Diese lassen sich wiederum in FTG und FTO Fasern unterteilen (eine Zwischenform aus ST und FT Fasern), die sich in ihren Eigenschaften differenzieren. Dadurch ist es möglich, durch ein entsprechendes Krafttraining eine Umformung von FTG in FTO oder umgekehrt hervorzurufen. Dies bedeutet, dass auch Trainierende mit einem hohen Anteil an schnellen Muskelfasern, sich eine gute Ausdauer antrainieren könnten. (Jedoch nicht umgekehrt!) Es spricht einiges dafür, dass der Anteil der unterschiedlichen Fasertypen erblich vorgegeben ist.


Maurizio Gallucci complexity@gmx.ch 079-845-43-05 Rheinweg 4 8200 Schaffhausen

Kontakt

Complexity Fitness
Rheinweg 4

Schaffhausen, SH 8200

 

​​

Tel: 079 845 43 05

​E-Mail: complexity@gmx.ch

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon