top of page

Diese Morgenroutine erleichtert Dir den Arbeitsalltag! - Fit UND Ausgeglichen

Um der Hektik des Berufslebens entgegenzuwirken, muss man nicht von einem Tag auf den anderen sein ganzes Leben umkrempeln. Oftmals reichen kleine Veränderungen, die Dich näher ans Ziel bringen.


Um Dir den Arbeitsalltag zu erleichtern, solltest Du Dir eine Morgenroutine aneignen. Denn wie Du Deinen neuen Tag angehst, hat enormen Einfluss auf Dein Wohlbefinden tagsüber.


Eigne Dir folgende Morgenroutine an, um Fit UND Ausgeglichen den Berufsalltag zu meistern.

Um der Hektik des Berufslebens entgegenzuwirken, muss man nicht von einem Tag auf den anderen sein ganzes Leben umkrempeln. Oftmals reichen kleine Veränderungen, die Dich näher ans Ziel bringen.  Um Dir den Arbeitsalltag zu erleichtern, solltest Du Dir eine Morgenroutine aneignen. Denn wie Du Deinen neuen Tag angehst, hat enormen Einfluss auf Dein Wohlbefinden tagsüber.  Eigne Dir folgende Morgenroutine an, um Fit UND Ausgeglichen den Berufsalltag zu meistern.

1. FRÜHER AUFSTEHEN Was? Noch früher? Ja! Steh mindestens 30 Minuten früher auf als üblich. Das funktioniert ganz gut, indem man

30 Minuten früher ins Bett geht und z.B auf eine weitere Folge auf Netflix verzichtet.


Dadurch kannst Du entspannt und ohne Stress mit Deiner neuen Morgenroutine starten. 2. WASSER TRINKEN Trinke schon direkt nach dem Aufstehen ein grosses Glas Wasser. Dies wirkt sich wie ein Booster auf Deinen Stoffwechsel aus.

Dadurch fühlst Du Dich sofort fitter, was Dir den Start in den Alltag vereinfacht.


Gleichzeitig deckt es einen grossen Teil Deiner täglichen Flüssigkeitszufuhr. Somit musst Du Dir im Lauf des Morgens keine grossen Gedanken mehr über das Wasser Trinken machen. 3.BEWEGUNG AM MORGEN Verlege/Plane eine Trainingseinheit in die Morgenstunden! Dadurch kannst Du nicht nur das Training für den Tag „abhaken“, durch die Bewegung und Muskelarbeit hast Du auch einen klareren Kopf und ein stärkeres Körperbewusstsein für Deine Arbeit danach.


Eine kurze Trainingseinheit von 20 Minuten kann schon Wunder bewirken. 4. SMARTPHONE VERBOT Der erste Griff morgens ist bei vielen der zum Smartphone. Dies führst zu Ablenkung und Stress, was sich wie eine negative Kettenreaktion auf den restlichen Tag auswirken wird.


Versuche, das Smartphone und die wartende Arbeit zumindest für eine Stunde nach dem Aufstehen zu vergessen, bis Du die Morgenroutine durch hast. 5.BEWUSSTES FRÜHSTÜCK

Auch wenn Dir morgens nicht nach Frühstücken ist, kann Dir eine kleine Mahlzeit die nötige Energie für den folgenden Tag geben.


Nimm Dir dabei bewusst Zeit. Plane den Tagesablauf, damit Du organisiert Deine Arbeit selbstbewusst und kontrolliert in den Angriff nehmen kannst. - Sich morgens 30-60 Minuten mehr Zeit einzuplanen, wird sich nicht nur positiv auf Deine Gesundheit, auch enorm auf Deine berufliche Karriere auswirken! Your future is found in your daily routine.”

Paula White

Comments


bottom of page